News
  • iaw_slider_000.jpg
  • iaw_slider_001.jpg
  • iaw_slider_002.jpg
  • iaw_slider_003.jpg
  • iaw_slider_004.jpg
  • iaw_slider_005.jpg
  • iaw_slider_006.jpg
  • iaw_slider_007.jpg
  • iaw_slider_008.jpg
  • iaw_slider_009.jpg
  • iaw_slider_010.jpg
  • iaw_slider_011.jpg
  • iaw_slider_012.jpg
  • iaw_slider_013.jpg
  • iaw_slider_014.jpg
17.11.2017
Am 24. Januar 2018 findet das Ideenlabor mit dem Thema Digitaler Wandel im Mittelstand statt. Eine Anmeldung ist bis zum 12. Januar 2018 möglich. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

banner ideenlabor
15.11.2017
Am Lehrstuhl für Arbeit, Personal und Führung fand im Rahmen des Moduls „Unsicherheitserfahrung und Bewältigungsstrategien im unternehmerischen Kontext“ zum zweiten Mal eine Talkrunde mit Praxisgästen statt. Moderiert von Dr. Yvonne Braukhoff diskutierten Entrepreneure und Startup-Experten über Potentiale und den Umgang mit Unsicherheit im Gründungskontext. Fabian Hoff - Startup-Berater bei der Bochum Wirtschaftsentwicklung (https://www.bochum-wirtschaft.de/fuer-start-ups/) und Dominik Stute - Referatsleiter Auslandsmarkterschließung bei der IHK zu Dortmund (https://www.dortmund.ihk24.de/international) - teilten ihre Erfahrungen in der Beratung von nationalen und internationalen Startups. Als Gründer sprachen Joanna Leimbach (https://www.facebook.com/Das-Milchh%C3%A4uschen-777960109029463/), Florian Klar (https://www.facebook.com/naehrstoffreich/) und Christian Zenger (https://www.physec.de/) über Hürden und Hindernisse der Gründung und Wege mit diesen umzugehen. Die Diskussion bot auch den Studierenden die Möglichkeit Fragen zu stellen, um einen intensiven Wissenschafts-Praxis-Austausch anzustoßen.

Talkrunde
13.11.2017
Nachdem in der Handwerkskammer Dortmund die Perspektive und die Aufgaben der Arbeitgebervertretung im Handwerk im Mittelpunkt standen, betrachteten Studierende des Moduls „Zuwanderung und Arbeitsmarktintegration“ des Lehrstuhls Arbeit, Personal und Führung am 8.11.2017 Programme, Projekte und Organisationen, die durch ihre Netzwerkfunktion einen Beitrag zur Vermittlung zwischen Geflüchteten und potenziellen Arbeitgebern für eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration leisten wollen.

Den Start bildete der Austausch mit der gemeinnützige Initiative „Joblinge“, die von der Boston Consulting Group und der Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW-AG gegründet wurde und in ihrem Programm „Kompass“ Geflüchtete beim Einstieg ins Berufsleben unterstützt. Des Weiteren diskutierten die Studierenden mit der Flüchtlingshilfe Bochum-Weitmar die Möglichkeiten und Grenzen der Unterstützung der Arbeitsmarktintegration durch ehrenamtlicher Helfer sowie eine Integration über Selbstständigkeit mit dem „Centrum für Entrepreneurship, Innovation und Transformation (CEIT)“ der Ruhr-Universität Bochum.

Arbeitsmarktintegration 1
07.11.2017
Eine weitere Absolventin des berufsbegleitenden Master of Organizational Management hat am 6.11.2017 erfolgreich ihre Promotion abgeschlossen. Christina Weiß hat zum Thema „Personalentwicklung von Projektleitern – Methoden zur Erweiterung von Kompetenzprofilen“ an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum promoviert. Vor ihr haben bereits Dr. Monika Küpper, Dr. Antje Lienert und Dr. Thomas Süße diesen Weg im Anschluss an das Masterstudium eingeschlagen. Das Foto zeigt Christina Weiß mit ihrer Betreuerin Prof. Dr. Uta Wilkens im Anschluss an die Disputation.

PromotionWeiss
02.11.2017
Master-Studierende der Gesellschafts- und Geisteswissenschaft haben am 25.10.2017 die Handwerkskammer (HWK) Dortmund besucht, um sich mit dieser über die Chancen und Herausforderungen der Arbeitsmarktintegration von Zugewanderten auszutauschen. Im Rahmen einer Kooperation zwischen beiden Institutionen lernten die Studierenden die vielfältigen Aufgabenbereiche der HWK Dortmund in der beruflichen Bildung kennen und diskutierten mit Fachleuten unterschiedlichste Ansatzpunkte zur Integration von Zugewanderten in den Arbeitsmarkt. Der Austausch bildet den Ausgangspunkt für die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten durch die Studierenden.
Handwerkskammer Dortmund
30.10.2017
Im Rahmen des Moduls „Unsicherheitserfahrung und Bewältigungsstrategien im unternehmerischen Kontext“ diskutierten am 24.10.17 Gründer und Startup-Berater über Potentiale und den Umgang mit Unsicherheit im Entrepreneurship. Als Startup-Experten waren Anja Sommerfeld (http://hub.ruhr/ & https://www.azeti.net/) und Gregor Tischbierek (https://www.bochum-wirtschaft.de/fuer-start-ups/) vertreten. Fabian Sattelberger (http://www.think-square.de/), Lukas Böhm (https://www.feinwasser.de/crowdfunding/) und Arndt-Hendrik Zinn (http://zolitron.com/) teilten als Gründer ihre persönlichen Erfahrungen mit Höhen und Tiefen von Startups. In einer regen Diskussion ergründeten die Studierenden mit Hilfe von Leitfragen Themen, wie beispielsweise die Unternehmerpersönlichkeit, Business Angels und Crowdfunding (https://www.startnext.com/feinwasser) und sammelten Eindrücke aus der Praxis.

GOF
25.10.2017
Yvonne Braukhoff vom Lehrstuhl für Arbeit, Personal und Führung nahm an der größten Startup-Konferenz im Ruhrgebiet am 19. und 20.10.17 im Dortmunder U teil, um sich über die neusten Entwicklungen der Startup-Branche zu informieren und Kontakte zu zukünftige Kooperationspartner aus der Praxis aufzubauen.

Namhafte Unternehmen (Thyssen Krupp, Zalando, Facebook, Titus etc.), innovative Startups (Dooper, Pottsalat, Urlaubsguru etc.) und Spitzenvertreter aus Politik und Medien (Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW, IHK zu Dortmund, Dr. Eckart von Hirschhausen etc.) tauschten sich über Themen wie Social Entrepreneurship, Internationalisierung von Startups und Potentialen des Ruhrgebiets als wachsender Startup-Hotspot aus.

Erfolgreich wurde mit dem Ruhr Summit 2017 das Motto verfolgt: „Wir wollen für zwei Tage das Spotlight der Startup-Szene auf das Ruhrgebiet richten!“.

RuhrSummit


24.10.2017
Auf der 7th International Conference on Food Studies am 26. und 27. Oktober 2017 in Rom sind wir mit zwei Beiträgen vertreten: Dr. Caroline Ruiner trägt vor zum Thema „The Organization and (Self-)Organizing of Food Sharing“; Katharina Mojescik hält einen Vortrag zum Thema „Culinary (R)evolution – The Rise of Gourmet Food Trucks and Street Food Markets in Germany“. Diskutiert werden jeweils neuartige Bewegungen im Ernährungs- und Lebensmittelkontext aus einer soziologischen Perspektive.
13.10.2017
Am 12.10.2017 erschien in der Süddeutschen Zeitung ein SZ Spezial mit dem Themenschwerpunkt "Weiterbildung neben dem Beruf".
Die Beilage kann hier heruntergeladen werden.
11.10.2017
Am 4./5. Oktober 2017 waren Prof. Xinguo Ming und Maokuan Zheng von der School of Mechanical Engineering, Shanghai Jiao Tong University, zu Gast am IAW. Es wurden Austausche und gemeinsame Initiativen in Forschung und Lehre vereinbart. Die Forscherteams um Prof. Ming (Shanghai) und Prof. Wilkens (Bochum) sind international führend auf dem Gebiet der Product-Service Systems. Durch gemeinsame Arbeiten soll diese Stärke weiter ausgebaut werden.