News
  • iaw_slider_000.jpg
  • iaw_slider_001.jpg
  • iaw_slider_002.jpg
  • iaw_slider_003.jpg
  • iaw_slider_004.jpg
  • iaw_slider_005.jpg
  • iaw_slider_006.jpg
  • iaw_slider_007.jpg
  • iaw_slider_008.jpg
  • iaw_slider_009.jpg
  • iaw_slider_010.jpg
  • iaw_slider_011.jpg
  • iaw_slider_012.jpg
  • iaw_slider_013.jpg
  • iaw_slider_014.jpg
19.04.2018
Am Lehrstuhl für Arbeit, Personal und Führung diskutierten am 17.04.18 im Rahmen des inSTUDIES-Moduls „Unsicherheitserfahrung und Bewältigungsstrategien im unternehmerischen Kontext“ Gründer und Startup-Berater über Potentiale und den Umgang mit Unsicherheit im Entrepreneurship. Als Startup-Experten waren Katrin Kröll (http://hub.ruhr/) und Gregor Tischbierek (https://www.bochum-wirtschaft.de/fuer-start-ups/) vertreten. Nora Breuker (https://fattofinish.com/), Lukas Böhm (https://www.feinwasser.de/crowdfunding/) und Stefan Gerth (https://www.die-bewerbungsschreiber.de/) teilten als Gründer ihre persönlichen Startup-Erfahrungen. In der von Dr. Yvonne Braukhoff moderierten Diskussion wurden Themen wie die Entscheidung zu gründen, der Umgang mit Unsicherheiten und das Gründerteam besprochen. Die 60 Zuhörer nutzten die Möglichkeit Fragen zu stellen und erste Kontakte zu der Ruhr-Gründerszene aufzubauen.

Talkrunde0418
18.04.2018
Das neue Weiterbildungsmodul des IAW zum Digitalen Wandel ist gleich im ersten Durchlauf ausgebucht und am 13.4. erfolgreich gestartet. Besonders hilfreich waren für die Teilnehmer die unterschiedlichen Perspektiven der Digitalisierungsforschung mittels derer sie die Entwicklungen im eigenen Unternehmen systematisiert haben. Als sehr anschaulich wurde der Rundgang durch die Lernfabrik „Industrie 4.0“ in der Industriestraße, durch den die Arbeitswelt der Zukunft für die Teilnehmer greifbar wurde, erlebt. Durch die Kooperation des IAW mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme war dieser Einblick möglich.
16.04.2018
"Mensch gegen Maschine?"

Mit diesem Beitrag ist Uta Wilkens im Online Spezial „Integrated Industry“ des faz.net vertreten. Sie zeigt unterschiedliche Varianten des Zusammenspiels von Mensch und künstlicher Intelligenz auf. Symbiotische und potenzialorientierte Entwicklungen werden dabei ebenso deutlich wie Rollenkonflikte in der Arbeitsausübung oder Schwachstellen in Hochsicherheitsarbeitsbereichen. Der Beitrag ist noch bis zum 15.5. online hier verfügbar.
16.04.2018
Das IAW verabschiedet sich von Herrn Dr. Rainer Skrotzki.

Herr Dr. Skrotzki hat am 01.04.2018 seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten.

Wir danken ihm für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit und seine Verdienste für das IAW.

2018 02 16 KM Absolventenfeier Arbeitswissenschaft 63
28.03.2018
Die RUB berichtet heute über die Campus-Map-Praxis, welche aktuelle Projekte und Veranstaltungen aus den Themenbereichen Praxistranfer und Entrepreneurship an der Ruhr-Universität Bochum sammelt und auf einer praktischen Karte darstellt.

Zum Bericht der RUB.
27.03.2018
Alumna Vera Schmitz hat im Wintersemester 2017/2018 erfolgreich ihr Studium am IAW beendet und schildert ihre Erfahrungen mit dem berufsbegleitenden Studium am IAW in einem Artikel der RUB.

Zum Artikel
23.03.2018
Bei der Frühjahrstagung des Arbeitskreises „Die Arbeit der Selbstständigen“ am 22. und 23. März an der Ludwig-Maximilians-Universität in München wird Katharina Mojescik den Vortrag „Street Food – Essen auf Rädern 4.0 oder neue Form der Selbstständigkeit?“ halten. Dabei stellt sie in ihrer laufenden Dissertation gewonnene Erkenntnisse vor, die für die soziologische Selbstständigkeitsforschung anschlussfähig sind. Die Tagung setzt den thematischen Schwerpunkt auf „Selbstständigkeiten. Neuere Forschungsergebnisse zu beruflicher Selbstständigkeit und unternehmerischem Handeln“.

Weitere Informationen sowie das Programm zu der Tagung finden Sie hier.
23.03.2018
Am 14.03.18 besuchte das Team vom Lehrstuhl Arbeit, Personal und Führung die Gründungsmesse StartUP Mittleres Ruhrgebiet, um das Themenfeld Entrepreneurship weiter zu vertiefen. Neben Impulsvorträge zu den Themen Vertrieb, Unternehmensentwicklung, Finanzierung und Marketing, erzählten erfolgreiche Gründer in Best-Practice Vorträgen von ihren persönlichen Erfahrungen. Die Vorträge wurden durch die Vorstellung vieler Unterstützungs- und Networking-Möglichkeiten abgerundet. Auf diesem Wege konnten aktuelle Anregungen für die Lehre gesammelt und neue Kontakte für Praxispartnerschaften geknüpft werden.

Gruendungsmesse2018
© Bochum Wirtschaftsentwicklung
23.03.2018
Das Team des Lehrstuhls für Arbeit, Personal und Führung besuchte am 14.03.18 den BizSlam der Bochum Wirtschaftsentwicklung. Unter dem Motto "Schwein gehabt! Erfolgreich gescheitert oder zufällig erfolgreich." erzählten Gründer in lockerer Atmosphäre von ihren Höhen und Tiefen. Mit dem Ziel die Lehre praxisorientiert zu gestalten, wurden Impulse zu Unsicherheiten und Bewältigungsstrategien im Gründungskontext gesammelt. Die Veranstaltung gab zudem die Möglichkeit spannende Entrepreneure der Ruhr-Gründerszene kennenzulernen und sich mit ihnen auszutauschen.

BizSlam
© Bochum Wirtschaftsentwicklung
08.03.2018
Im Rahmen des Forschungsprojektes DigiRAB („Digitale Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen“) haben Wissenschaftler des Lehrstuhls Informatik für Bauwesen und des Lehrstuhls Informations- und Technikmanagement die Hilti AG in Liechtenstein besucht, um eine mögliche Einbindung und Unterstützung innerhalb des Forschungsprojektes zu erörtern.

Neben der Vorstellung einiger Entwicklungen im Bereich IoT und Health & Safety seitens der Hilit AG gab es ein Hands-On verschiedener Hilti-Geräte sowie eine Demonstration der aktuellen Health & Safety Trainings. Abschließend wurde entschieden, wie die Hilti AG zur Zusammenarbeit als Transferpartner in den aktuellen Projektstand mit eingebunden werden kann.

Das Projekt DigiRAB wird im Rahmen des Programms „Zukunft der Arbeit“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

MaschinentestDr.-Ing Rainer Skrotzki testet die Schnellabschaltung ATC (Active Torque Control) bei einer Probebohrung mit der Hilti TE 70-ATC