News
  • iaw_slider_000.jpg
  • iaw_slider_001.jpg
  • iaw_slider_002.jpg
  • iaw_slider_003.jpg
  • iaw_slider_004.jpg
  • iaw_slider_005.jpg
  • iaw_slider_006.jpg
  • iaw_slider_007.jpg
  • iaw_slider_008.jpg
  • iaw_slider_009.jpg
  • iaw_slider_010.jpg
  • iaw_slider_011.jpg
  • iaw_slider_012.jpg
  • iaw_slider_013.jpg
  • iaw_slider_014.jpg
27.07.2017
Die Webseite für das Forschungsprojekt DigiRAB - Sicheres Arbeiten auf der digitalisierten Baustelle ist jetzt online. Dort können Sie sich über das Vorhaben, die Ziele und über aktuelle Beiträge informieren. Betreut wird das Projekt durch den Lehrstuhl Informations- und Technikmanagement und den Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen. Das Projekt DigiRAB wird im Rahmen des Programms „Zukunft der Arbeit“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

LogosDigiRab
26.07.2017
Vom 17.7. - 21.7.2017 fand die Praxiswoche im Rahmen des Moduls "Integriertes Qualitäts- und Personalmanagement" statt. Die Studierenden führten halbstandardisierte Interviews mit Experten aus Ungarn, Bulgarien, Spanien und Griechenland durch und arbeiteten am Selbstlernmodul „Netzwerkfähigkeit“ unter besonderer Berücksichtigung des Quailtätsmanagements.
24.07.2017
Master-Studierende der Gesellschafts- und Geisteswissenschaft haben am 19.7.2017 am Institut für Arbeitswissenschaft Praxisvertretern aus Unternehmen, staatlichen Institutionen und dem Social Entrepreneurship ihre zuvor wissenschaftlich erarbeiteten Handlungsempfehlungen für eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten präsentiert. Im Zentrum standen dabei der wechselseitige Austausch über praktische Problemlagen sowie Ansätze zu ihrer Überwindung.

Die Veranstaltung bildet den Start der nun im Rahmen des inSTUDIESplus regelmäßig stattfindenden Seminars „Zuwanderung und Arbeitsmarktintegration“, das auch in den nächsten Jahren in enger Kooperation mit Praxisakteuren durchgeführt werden wird. 

Wissenschaft-Praxis-Austausch
19.07.2017
In der letzten Woche fand in Vancouver (Kanada) die Konferenz Human Computer Interaction International 2017 statt. Der Lehrstuhl Informations- und Technikmanagement war mit mehreren Beiträgen vertreten. Dr. Kai-Uwe Loser übernahm die Leitung der Session "Designing and Security and Privacy". Christopher Lentzsch hielt einen Vortrag zum Thema "Integrating a Practice Perspective to Privacy by Design" und Marcel Schmittchen zum Thema "Playing Both Sides – Analyzing Live-Action-Role-Play as a Method for Simulating Complex Technical Interactions". Zudem hat Dr. Jan Nierhoff den Beitrag "Promting – A Feature of General Relevance in HCI Supported Task Workflows" präsentiert.

12.07.2017
 
Beim DigiRAB-Projekttreffen am 03.07.2017 hatten Kevin Schwabe und Jan Weber - Lehrstuhl Informatik im Bauwesen sowie Dr.-Ing. Rainer Skrotzki, Markus Jelonek und Diana Braune - Lehrstuhl IMTM die Möglichkeit erste Felderhebungen auf zwei Großbaustellen der Züblin AG in Frankfurt am Main durchzuführen. Dabei wurde die Großbaustelle Messehalle 12 des Frankfurter Messegeländes und ein Immobilienbau im Gallusviertel unter dem Blickwinkel vorhandener Arbeitsschutzmaßnahmen betrachtet. Zusammen mit der Ed. Züblin AG und weiteren Projektpartern soll im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes DigiRAB die Arbeitssicherheit auf Baustellen durch Digitalisierung unterstüzt und verbessert werden.
12.07.2017
Das aktuelle Lehrangebot für das Wintersemester 2017/2018 steht jetzt online.

Auf der Seite Lehrmodule des IAWs finden Sie eine Modulübersicht zu den Terminen und Modulbeschreibungen der folgenden Lehrangebote für das Wintersemester 2017/2018:

  • Kommunikation und Wissensaustausch in Unternehmen
  • Personalführung und Führungskräfteentwicklung
  • Change Management
  • Psychologie in Organisationen
  • Kompetenzmanagement
  • Design-Thinking
  • Vertiefungsprojekt für Berufstätige
07.07.2017
Am 12.07.2017 wird Prof. Dr. hab. Aliaxey Danilchanka vom Lehrstuhl für internationale Wirtschaftsbeziehungen der Weißrussischen Staatlichen Universität, Minsk einen Vortrag zum Thema "Weissrussisches Exportmodel der Wirtschaftsentwicklung" im Rahmen des regelmässig stattfindenden IAW-Seminars halten.

Herr Prof. Danilchanka ist im Rahmen des bilateralen Wissenschaftleraustauschs (DAAD Programm) an der Ruhr-Universität Bochum.

Der Vortrag findet von 12:15 - 14:00 Uhr im Moderationslabor (NB 02/33) statt.

Eine vorherige Anmeldung zu dem Vortrag ist nicht erforderlich.

Zur Einladung
06.07.2017
Der Workshop fand im Rahmen der Conference on Advanced Information Systems Engineering (CAiSE) am 13.06.2017 in Essen statt. Ziel des Workshops ist es, Wissenschaftler und Praktiker zusammenzubringen, die sich für das Thema Socio-Technical Design in Organisationen interessieren. Neben Präsentationen von wissenschaftlichen Beiträgen wurde dieses Jahr erstmals ein vom Team des Lehrstuhls IMTM organisierter Praxisfall von den Teilnehmern bearbeitet. Als Praxispartner stand uns dazu die Firma Adesso zur Seite.

Weitere Informationen zum Workshop, den Teilnehmern und den Beiträgen finden Sie hier.
06.07.2017
Katharina Mojescik nimmt am Symposium on Food and Cookery am 07. - 09. Juli  in Oxford teil. Der Austausch und die Vernetzung mit internationalen Kolleginnen und Kolleginnen stehen hierbei im Vordergrund. Durch die interdisziplinäre Ausrichtung des Symposiums kommen hier unter anderem Soziologen und Historiker zusammen, die sich in ihrer Forschung mit verschiedenen Aspekten des Essens und der Ernährung beschäftigen. Katharina Mojescik untersucht in ihrem Dissertationsprojekt die Verbreitung von Street Food und Food Trucks aus organisations- und ernährungssoziologischer Perspektive.  
05.07.2017
Gleich drei Papiere wurden des IAW wurden für die Konferenz der European Group for Organizational Studies (EGOS) angenommen, die vom 06. bis 08. Juli 2017 in Kopenhagen stattfand. Birgit Apitzsch, Caroline Ruiner und Maximiliane Wilkesmann trugen dort zu folgenden Themen vor:

„New Forms of Collectivism? Negotiation Strategies of Solo Self-employed Between Individual Interests and New Actors in Industrial Relations“ 

„I Want to Break Free – Locum Physicians’ Understanding of Professionalism“

Valentin Langholf und Prof. Dr. Uta Wilkens trugen zu folgendem Thema vor:

„(New) employment relationships and dynamic capabilities – Theoretical outline and empirical evidence“