News
  • iaw_slider_000.jpg
  • iaw_slider_001.jpg
  • iaw_slider_002.jpg
  • iaw_slider_003.jpg
  • iaw_slider_004.jpg
  • iaw_slider_005.jpg
  • iaw_slider_006.jpg
  • iaw_slider_007.jpg
  • iaw_slider_008.jpg
  • iaw_slider_009.jpg
  • iaw_slider_010.jpg
  • iaw_slider_011.jpg
  • iaw_slider_012.jpg
  • iaw_slider_013.jpg
  • iaw_slider_014.jpg
Zusammen mit Andre Banning (Ruhr-Universität Bochum) und Patricia Schütte-Bestek (Bergische Universität Wuppertal) wird Moritz Müller vom IAW auf der GETL Conference Ergebnisse aus dem interdisziplinären Lehrforschungsprojekt „Leben auf ‚begrenztem‘ Raum“ vorstellen, dass die Wechselwirkungen zwischen sozialen und naturräumlichen Bedingungen auf Helgoland untersuchte und im Rektoratsprogramm „interLECTURE“ gefördert wurde. Im Fokus des Vortrags wird die Frage stehen, inwiefern interdisziplinäre Lehrprojekte in der universitären Lehre sinnvoll sind und mit welchen Herausforderungen sowie Chancen die Durchführung eines solchen Projekts verbunden ist. Die GETL Conference findet vom 27.-30.09. in Dubrovnik (Kroatien) statt.