Für Unternehmen
  • iaw_slider_000.jpg
  • iaw_slider_001.jpg
  • iaw_slider_002.jpg
  • iaw_slider_002a.png
  • iaw_slider_003.jpg
  • iaw_slider_004.png
  • iaw_slider_005.jpg
  • iaw_slider_006.png
  • iaw_slider_007.jpg
  • iaw_slider_008.jpg
  • iaw_slider_010.jpg
  • iaw_slider_011.jpg
  • iaw_slider_012.jpg
  • iaw_slider_013.jpg
  • iaw_slider_014.jpg
„Gesprächssimulation: Das schwierige Mitarbeitergespräch“

Schwierige Mitarbeitergespräche sind Teil der Führungsaufgabe. Die Gesprächssimulation bereitet effektiv auf diese Aufgabe vor, indem Gesprächstrainings mit Schauspielern stattfinden, die die Rolle von Mitarbeitern einnehmen. Die Gesprächssituationen werden auf die spezifischen Bedarfe eines Unternehmens zugeschnitten. Zum Beispiel kann es um die Führung bei agiler Teamarbeit oder das Empowerment der Mitarbeiter gehen, aber auch um Motivationsprobleme oder Alkoholkonsum am Arbeitsplatz. Wichtige Bestandteile der Simulation sind das vertrauensvolle Miteinander aller beteiligten Führungskräfte und das sich wechselseitig stärkende kollegiale Feedback. Schauspieler und Coaches sind ebenfalls in den Feedbackprozess eingebunden. Das Training beginnt mit einem Warm-up, in das neueste wissenschaftliche Erkenntnisse einfließen, und endet mit einer gemeinsamen Reflexionsrunde.

Wissenschaftliche Leitung und Durchführung: Prof. Dr. Uta Wilkens, Lehrstuhl Arbeit, Personal und Führung, Institut für Arbeitswissenschaft, Ruhr-Universität Bochum

Kontakt: 0234 – 32 27 876; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; www.apf.rub.de

Nächster freier Termin: Das Angebot kann wieder ab Mitte Februar 2019 gebucht werden.

Preis: Bei einer Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen ist von einem Preis um 5.000 Euro für die Angebotsdurchführung auszugehen. Die Kalkulation bemisst sich an den Auftragskomponenten und wird dann unternehmensspezifisch erstellt.

Prof. Dr. Uta Wilkens

wilkens
©RUB, Marquard