News
  • iaw_slider_000.jpg
  • iaw_slider_001.jpg
  • iaw_slider_002.jpg
  • iaw_slider_002a.png
  • iaw_slider_003.jpg
  • iaw_slider_004.png
  • iaw_slider_005.jpg
  • iaw_slider_006.png
  • iaw_slider_007.jpg
  • iaw_slider_008.jpg
  • iaw_slider_010.jpg
  • iaw_slider_011.jpg
  • iaw_slider_012.jpg
  • iaw_slider_013.jpg
  • iaw_slider_014.jpg
24.04.2012
Am 24.04.2012 ging der Zuwendungsbescheid mit einer für das neue XENOS-Projekt „TransVer-Offensive Ruhr am Lehrstuhl für Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung ein. Das Projekt wird im Rahmen der zweiten Förderrunde des Bundesprogramms XENOS- Integration und Vielfalt mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales in Höhe von über 1,2 Millionen € gefördert. Die zuwendungsfähigen Gesamtausgaben belaufen sich auf über 1,6 Millionen €. Ziel des Projektes ist es, die Einbindung von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in die Arbeitswelt der Region Ruhr zu verbessern. Dies wird mit Hilfe von parallel angesetzten Entwicklungsprogrammen auf Organisations- und Individualebene umgesetzt, die Verantwortliche in Betrieben und Verwaltungen sowie Einzelpersonen in ihren individuellen und organisationalen transkulturellen Kompetenzen stärken und miteinander dialogfähiger machen sollen.
24.04.2012
Vom 18. – 20. 4. 2012 fand auf Kreta der erste Workshop des Projekts INKAS statt.

Programm

Kurzinformationen
08.11.2011
Das vom BMBF geförderte Projekt ProWAAL beschäftig sich mit dem Aufbau eines Weiterbildungskonzeptes im Bereich altersgerechter Assistenzsysteme (AAL).

Weitere Infos bitte hier einholen.
24.09.2011
Am 24.09.2011 wird im Rahmen der European Conference on Computer Supported Cooperativ Work ein eintägiger Workshop zum Thema "Collaborative usage and development of models and visualizations" stattfinden. Dieser wird von Mitarbeitern des IMTM maßgeblich organisiert und gestaltet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite des Workshops: http://www.imtm-iaw.ruhr-uni-bochum.de/events/ecscw/index.html
18.07.2011
Am Montag den 18.07. geht der erste Prototyp des Kreativbarometers bei der ERCO GmbH in Lüdenscheid an den Start. Ca. 90 Mitarbeitende aus dem Bereichen "Forschung und Entwicklung" und IT erproben dann bis Ende des Jahres das Barometer. Damit ist ERCO das vierte Unternehmen, bei dem der Prototyp eingesetzt wird.

Das Kreativbarometers ist eine Art Feedbackinstrument. Es ermöglicht Unternehmen, ihr Kreativitätsklima durch eine nutzerfreundliche Software kontinuierlich und beiläufig zu messen und Veränderungen im Klima zeitnah sichtbar zu machen. Weitere Infos unter: http://www.imtm-iaw.rub.de/projekte/kreativbarometer.html
20.06.2011
Studieninteressierte können unter folgendem Link einen Einblick in die Inhalte, Ziele und den Ablauf einer Praxiswoche am IAW erhalten. Die beigefügte Präsentation wurde von 2 Studierenden erstellt und beinhaltet sowohl allgemeine Informationen, als auch die Dokumentation einer Praxiswoche des Moduls „Motivation und Leistung“.
08.06.2011
Beitrag zum weiterbildenden Studiengang Master of Organizational Management (MOM) (pdf) in der aktuellen Beilage "Neues Lernen" der RUBENS.

Nachtrag vom 20.06.2011: In den Artikel hat sich ein Fehler eingeschlichen.In der Mitte der dritten Spalte muss es richtigerweise lauten: "Als Beamte können sie mit ihren Fachhochschulabschlüssen maximal im gehobenen Dienst arbeiten, mit Uni-Abschluss steht ihnen auch der höhere Dienst offen, verbunden mit mehr Verantwortung und natürlich auch besserer Bezahlung."
18.06.2010
RUB-Arbeitswissenschaftler exportieren Masterprogramm
Moderne Methoden des Organisations-Managements

Das Institut für Arbeitswissenschaft der Ruhr-Universität wird sein Programm „Master of Organisational Management“ (MoM) demnächst auch an der Staatlichen Universität für Verkehrswesen in Moskau (MIIT) anbieten. Ein erstes einwöchiges Modul wird dort im September von RUB-Mitarbeitern in englischer Sprache abgehalten. Auf lange Sicht planen die Initiatoren einen beidseitigen Austausch mit der Möglichkeit eines deutsch-russischen Doppelmasters.

Weiter zum Presseartikel
11.05.2010
Mit der Universität Göteborg hat das Institut für Arbeitswissenschaft (IAW) der Ruhr-Universität Bochum einen weiteren Kooperationspartner, um seinen Studierenden eine international ausgerichtete Weiterbildung zu ermöglichen. Kernpunkt des vor kurzem abgeschlossenen Kooperationsvertrags ist die gegenseitige Anerkennung von Prüfungsleistungen in englischsprachigen Modulen des „Master of Organizational Management“ an der RUB sowie des Masterstudiengangs „Human Resource Management and Labour Relation“ in Göteborg. Der Studierendenaustausch beginnt im Januar 2011.

Weitere Informationen unter den Presseinfos der Ruhr-Universität.
20.04.2010
Ab sofort können sich Studierende zum Methodenworkshop im Rahmen des Vertiefungsprojektes anmelden. Bitte richten Sie die Anmeldung bis zum 23. April 2010 an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nähere Informationen zum Ablauf und zur Arbeitsweise erhalten Sie hier